Logo
Alter und Pflege>Ambulanter Hospizdienst>Qualifizierung

Qualifizierung

Die Ausbildung hat das Ziel, die Frauen und Männern zu befähigen, als ehrenamtliche Mitarbeiter in der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen tätig zu werden.

Im Qualifizierungskurs lernen die Ehrenamtlichen unter anderem Krisen und Konfliktgespräche zu führen. Hinzu kommen eine Praktikumsphase und die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und Trauer sowie Nähe und Distanz. Während der darauf folgenden Einsätze werden die Ehrenamtlichen durch regelmäßige Supervision unterstützt und erhalten durch Fortbildungen immer wieder neue Impulse.

Wir bilden nach den Kriterien des § 39a SGB V aus. Die Inhalte der Ausbildung sind in Anlehnung an das Curriculum von Monika Müller ausgerichtet.

Die Ausbildung beinhaltet ebenfalls Hospitationen in verschiedenen Bereichen des Caritasverbandes, z.B. im ambulanten Pflegedienst, im Palliativ-Care-Team sowie in den stationären Einrichtungen des Caritasverbandes Region Mönchengladbach e.V.

Dauer

Der theoretische und praktische Teil der Ausbildung erfolgt über den Zeitraum von circa einem Jahr und umfasst über 100 Ausbildungsstunden.

Neben 14-täglichen Abendveranstaltungen werden im Kursverlauf ebenso 3-4 Blockveranstaltungen durchgeführt.

Die Begleitung erfolgt während der gesamten Ausbildung durch die Koordination Ehrenamt Palliativ.