Logo
Freiwilligen Zentrum>Bildungspaten (2016-2020)

Bildungspaten

 

Projekt „Bildungspaten“ geht weiter

Vielen Jugendlichen fällt es schwer, die eigene berufliche Zukunft zu planen bzw. alternative Strategien zu entwickeln, wenn Berufs- und Ausbildungswünsche nicht mit der Realität zu vereinbaren sind. Gerade wenn es im Elternhaus an Kenntnis über Bildungs- und Berufswege mangelt, kann eine Bildungspatenschaft für Jugendliche eine wichtige Bereicherung sein.

Die Stadt Mönchengladbach unterstützt aus eigenen Mitteln vier Nachfolgeprojekte des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ von 2016 -2020. Dazu gehören, das Jugendbildungscafé, der Bildungsfuchs, die Interkulturelle Familienbibliothek und die Bildungspaten. Das Bildungspatenprojekt ist an das Freiwilligen Zentrum angegliedert, zuständige Mitarbeiter für das Projekt sind Regina Roick und Angela Mirbach.

 

Das Freiwilligen Zentrum sucht Bildungspaten!

 

Worum es geht:   

Bildungspaten begleiten Schüler, die dies wünschen, bei der Planung ihres beruflichen Lebensweges. Der Austausch mit dem Mentee, aber auch zwischen den Paten, sensibilisiert für unterschiedliche (interkulturelle) Lebenssituationen.

 

Aufgaben sind beispielhaft:       

> Hilfe und Motivation bei konkreten Fragen der Berufsorientierung/Bewerbung

> Weitergabe von erworbenem Erfahrungswissen

> Vermittlung von Handlungskompetenzen im Übergang Schule und Beruf

> Aufbau von Kontaktnetzwerken

> Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen

> .....

Die Aufgaben sind nicht festgeschrieben sondern entwickeln im persönlichen Kontakt zwischen Paten und Mentees und richten sich immer nach dem konkret formulierten Bedarf des Mentees.

 

Vorbereitung/Begleitung:

Die Bildungspaten werden zu Beginn des Projektes geschult.

Während des Projektes finden regelmäßig Austauschtreffen statt und es werden weitere bedarfsorientierte Schulungen angeboten.

 

Fragen zum Projekt beantworten Regina Roick und Angela Mirbach unter

Tel: 02166 40207.

 

Aktueller Flyer zum Projekt:

 2017-Flyer_BP_komplett.pdf

 

Informationen für Schülerinnen und Schüler:

Informationen_fur_Schulerinnen_und_Schuler.pdf

 

 

 

 

Historie der Bildungspaten:

Im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ führte das Freiwilligen Zentrum Mönchengladbach von Herbst 2011 bis Ende 2013 ein solches Bildungspatenprojekt für Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftshauptschule Frankfurter Straße in Rheydt durch.

Bildungspaten

In diesem Zeitraum begleiteten 13 engagierte Bildungspatinnen und -paten mit ganz unterschiedlichen Berufsbiographien 13 Schülerinnen und Schüler (Mentees) bei der Berufsfindung und Planung ihres weiteren Lebensweges. Sie halfen ihnen bei konkreten Fragen der Berufsorientierung oder Bewerbung, gaben eigenes Erfahrungswissen weiter, vermittelten Handlungs- und Lösungskompetenzen am Übergang Schule - Beruf und bauten Kontaktnetzwerke auf.

Zum Ende der Projektlaufzeit wurden einige Patenschaften wie zu Beginn vereinbart beendet - teilweise nach erfolgreichem Abschluss eines Ausbildungsvertrages. Mehrere Patinnen und Mentees beschlossen jedoch, sich weiterhin zu treffen. Umso erfreuter waren die Projektmitarbeiterinnen des Freiwilligen Zentrums, dass das Projekt aus Mitteln des Landes NRW auch in den Jahren 2014 und 2015 weiter finanziell gefördert wird.

Zwischenzeitlich sind neue Mentees und Paten im Projekt aktiv. Der regemäßige Austausch mit den bereits länger Engagierten ist für alle Beteiligten eine schöne und bereichernde Erfahrung. Die Arbeit im Projekt befördert dabei gegenseitiges Verstehen und sensibilisiert für unterschiedliches Handeln und unterschiedliche (interkulturelle) Lebenssituationen.